Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Gmeyner_Manja.zip
  Restricted Access
683.51 kBzipView/Open
Gmeyner_Manja.pdf
  Restricted Access
2.87 MBAdobe PDFView/Open
Diese Ressource steht nur Blinden und Sehbehinderten zur Verfügung.
Authors: Gmeyner, Anna
Title: Manja
Other Titles: ein Roman um fünf Kinder
Language (ISO): de
Abstract: „Eine weiche, warme Geschichte inmitten des aufkommenden Faschismus.“ Die Zeit Poetisch und berührend erzählt Anna Gmeyner die Geschichte von fünf Kindern, die in derselben Nacht im Frühjahr 1920 gezeugt werden, aber in ganz unterschiedlichen Milieus aufwachsen. Eigentlich trennen sie Welten, und dennoch sind sie zu Freunden geworden, verbunden durch eine innige Zuneigung zu Manja – dem Mädchen aus armen ostjüdischen Verhältnissen. Für ihre Freundschaft nehmen die fünf Konflikte in Kauf, mit den Eltern, der Schule, der Hitlerjugend. Letztlich aber bleiben sie Gefangene ihrer Zeit, an der Manja tragisch zerbricht und mit ihr die Hoffnung auf eine menschenwürdige Zukunft.
Subject Headings: Deutschland
Familie
Geschichte 1920-1934
URI: https://sfbs.tu-dortmund.de/handle/sfbs/3080
Issue Date: 2016
Appears in Collections:Digitale Bücher für Blinde und Sehbehinderte



All resources in the repository are protected by copyright.